Es hat sich viel getan bei der Sanierung des Wohnquartieres in der Zwickauer Hauptstraße. Das Gebäude wurde entkernt, neue Wohnungsgrundrisse angelegt und die Maler und Fliesenleger geben den ersten Räumen bereits ihr zukünftiges Aussehen. Einen kleinen Einblick gab es bereits im Oktober zur Veranstaltung „Türen Auf“. Zahlreiche Interessenten nutzten die Möglichkeit zur Besichtigung, zudem gab es auch Informationen zur Geschichte der Häuser. Die Baumaßnahme wird über das Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" (SDP) im Fördergebiet "Historischer Stadtkern 2014" gefördert. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Bundes, des Freistaates Sachsen, der Stadt Zwickau sowie der GGZ mbH.