Wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wurde vergangene Woche das Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz (EWSG) verabschiedet. Demnach wird die ZEV als unser Gas- und Wärmelieferant den Abschlag für Dezember 2022 nicht berechnen. In der Praxis bedeutet dies, dass der Vermieter in der Jahresrechnung für 2022 die Entlastung von der ZEV „gutgeschrieben“ bekommt. Dieser Entlastungsbetrag wird aus Mitteln des Bundes finanziert.

 

Den Gutschrift-/Entlastungsbetrag werden wir im Zuge der jährlichen Betriebs- und Heizkostenabrechnung für das Jahr 2022 an Sie weitergeben und selbstverständlich auch gesondert ausweisen. Daher erfolgt auch keine Änderung an Ihren Vorauszahlungen für die Betriebs- und Heizkosten im Monat Dezember. Sollten Sie weitere und detaillierte Erläuterungen zu § 5 (1) sowie (4) des Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetzes wünschen, so wenden Sie sich bitte direkt an Ihre/Ihren Kunden- und Objektbetreuer.